A-Z

ANMELDUNGEN

Anmeldungen nehmen wir das ganze Jahr über telefonisch entgegen 0531/334333.
Besuchstermine können ab Mitte Januar festgelegt werden.
Zusätzlich findet Anfang des Jahres ein Tag der offenen Tür statt.

ANRUFE

Wir sind täglich von 8.00 -14.00 Uhr erreichbar (0531/334333). Abmeldungen bei Krankheit oder Urlaub sollten bis 9.00 Uhr erfolgen.

AUFNAHME

Die Aufnahme eines Kindes richtet sich nach unterschiedlichen Kriterien. Generell nehmen wir Kinder im Alter von zwei - sechs Jahren auf, wobei sich Kriterien wie Alter, Geschlecht, Geschwister und Elternmitwirkung an den Bedürfnissen der Einrichtung orientieren.

AKTIVITAETEN

Einmal in der Woche geht die gesamte Kindergruppe zum Turnen in die Turnhalle der IGS am Franzschen Feld. Außerdem geht eine Erzieherin mit einem Praktikanten und 5 Kindern regelmäßig zum Schwimmen.
Ausflüge auf nahegelegene Spielplätze oder Waldspaziergänge machen wir spontan nach den Wünschen der Kinder.
Mit den älteren Kindern finden in Kooperation mit zwei anderen Kindergruppen Besuche der Feuerwehr, der Reiterstaffel der Polizei usw. statt.

BILDDOKUMENTATION

Damit Eltern einen regelmäßigen Einblick in unseren Kindergartenalltag erhalten, gestalten wir durch eine Bilddokumentation unser Tagesgeschehen transparent. Über Fotos, die im Eingangsbereich hängen, können Kinder, ErzieherInnen, Eltern und Besucher unsere Aktivitäten miterleben. Darüberhinaus haben die Eltern die Möglichkeit über unsere WhatsApps Gruppe spontane Bilder oder Videos zu erhalten.

EINGEWOEHNUNG

Vor dem eigentlichen Aufnahmetermin bieten wir nach Absprache regelmäßige "Schnuppertage" an, an denen das Kind unsere Einrichtung in Anwesenheit der Eltern in "kleinen Schritten" kennen lernen kann.
Fangen mehrere Kinder zu Beginn eines Kindergartenjahres an, legen wir für jedes Kind einen individuellen Einstiegstermin fest.
Wie lange ein Elternteil sein Kind während der Eingewöhnungszeit begleitet, richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des Kindes.

ELTERNABENDE

Alle 4 Wochen findet dienstags ,um 20 Uhr, unser Elternabend statt. An Elternabenden nehmen alle Eltern, die Erzieherinnen und Praktikanten teil.

ELTERNGESPRAECHE

Kurze Gespräche sind jederzeit in der Bring- und Abholzeit möglich. Sollten Eltern oder die Erzieherinnen intensiveren Gesprächsbedarf haben, kann jederzeit ein Termin vereinbart werden.

ELTERNARBEIT

Die Eltern der Elterninitiative Kinderstall sind wir für die gesamte Organisation der Abläufe zuständig.
Genauere Informationen s.o. Elterninitiative/ 2 Elternarbeit

FESTE

Unsere jahreszeitlich bedingten Feste werden entweder mit der ganzen Familie oder nur mit den Kindergartenkindern begangen. Siehe oben "ein Kindergartenjahr"

GEBURTSTAG

An Geburtstagen macht die Kindergruppe ein gemeinsames Geburtstagsfrühstück, zudem das Geburtstagskind einen Kuchen mitbringt. Für das anschließende Geburtstagsspiel bringt das Geburtstagskind für alle anderen eine kleine Überraschung mit.

GRUNDAUSSTATTUNG

Jedes Kind sollte folgende Ausstattung im Kindergarten vorrätig haben: Hausschuhe, Regenkleidung, Gummistiefel, Wechselkleidung. Die Kleidung sollte zweckmäßig und den Witterungsverhältnissen angepasst sein und von den Kindern selbstständig bewältigt werden können.
Da unsere Kinder gerne im Matsch spielen, muss die Kleidung auch dreckig werden dürfen.

OEFFNUNGSZEITEN

Der Kinderstall ist Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet.

SCHLIESSZEITEN

Im Jahresgeschehen schließen wir den Kinderstall 3 Wochen in den Sommerferien und zwischen Weihnachten und Neujahr.

SCHULE

Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Schulen unseres Bezirks sowie den Schulen unserer Auszubildenden.

SPIELZEUG

Gerne dürfen die Kinder ihre Spielsachen mitbringen: Fahrräder, Roller, Kuscheltiere, Puppenwagen usw. Es sollte selbstverständlich sein, dass die Kinder ihr Spielzeug auch abgeben. Wir übernehmen keine Haftung und suchen das Spielzeug auch nicht, wenn das Kind es verlegt hat!

ZAHNPFLEGE

Nach dem Frühstück putzen die Kinder ihre Zähne. Die Erzieherinnen kontrollieren und putzen nach.
In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt führen wir in jedem Kindergartenjahr mit den Kindern eine Zahnprophylaxe durch. Ebenso findet einmal jährlich eine Grunduntersuchung statt.